Neues Theater zeigt „Die Welle“

RAINBACH. Einen erfahrenen Regisseur und ein spannendes Theaterstück angelte sich die neu gegründete „Junge Bühne Rainbach“ für ihre erste Spielsaison.

Mit Robert Traxler konnte die „Junge Bühne Rainbach“ einen erfahrenen Theaterspieler und Regisseur gewinnen. Zur Premiere wagt sich das 13-köpfige Ensemble, das sich aus ehemaligen Schülern der HS Rainbach zusammensetzt, an das Stück „Die Welle“. Der Inhalt beruht auf einer wahren Begebenheit, geschehen im Jahre 1969 in einer kalifornischen Schule. Der Lehrer Ron Jones hat mit seinen Schülern zu seinem eigenen Erschrecken erfahren müssen, wie anfällig der Mensch für faschistisches Denken ist. Erst drei Jahre nach dem Experiment an der Schule brach Ron Jones das Schweigen über den Vorfall. Reinhold Tritt bearbeitete die Geschichte 1987 für die Bühne. „Die Welle“ ist ein Schauspiel über Gruppendynamik, faschistisches Denken und Handeln und darüber, dass Faschismus immer präsent ist. Die Bühnengestaltung geschieht in Zusammenarbeit mit der KreativHauptschule des Ortes, die sich das Motto „Frieden“ zum heurigen Jahresthema gewählt hat. Premiere ist am 16. Oktober um 19.30 Uhr in der KreativHauptschule Rainbach. Weitere Infos auf www.jungebuehnerainbach.at.

Die Welle

„Die Welle“ basiert auf einer wahren Begebenheit, die sich im April 1967 an der Cubberly High School in Kalifornien abspielte. Der Geschichtslehrer Ron Jones stellte mit einer Schulklasse ein Experiment an, um das Argument der Schüler, Nationalssozialismus wäre mit ihnen nicht möglich, zu widerlegen.

Aufführungen:

16., 17., 23. und 24. Oktober, jeweils 19.30 Uhr
25. Oktober 16.00 Uhr

Im Turnsaal der KHS Rainbach/M.

 

Vv:  Erw. € 9,00 Em. € 5,00
 Ak:  Erw. €11,00 Em. € 7,00
Ermäßigung bis 18 Jahren

Ab 12 Jahren/6. Schulstufe erlaubt

Vorverkaufskarten in allen OÖ. Raiffeisenbanken und online ab Mo., 24. Aug. 09

Nähere Infos finden Sie hier.

Workshop „Die Welle“

9Im Schuljahr 2008/09 beschäftigten sich die Schüler der Kreativ Hauptschule Rainbach unter der Leitung von Rupert Hörbst mit dem Thema „Die Welle“. In diesem Workshop erfuhren die neugierigen Schüler alles über den gefährlichen Versuch des amerikanischen Professors den Faschismus neu zu schaffen. Neben dem Buch befassten sie sich ebenfalls mit den neuesten Remake der Welle (2008). Zudem kreierten die Schüler mit Hilfe von Skizzen und Adobe Photoshop ein Logo für das Stück der Jungen Bühne Rainbach.

Sie finden auch einige Fotos des Workshops in unserem Fotoalbum!

Die Welle – Das Stück

nach dem Roman von Morton Rhue

Bearbeitung: Robert Traxler

„Junge Bühne Rainbach“

Regie: Robert Traxler

Initiator und Organisation der Theatergruppe: Helmut Wagner

Gemeinschaftsproduktion mit der KreativHauptschule Rainbach/M. (Werbung, Kulissen)

Die Schauspieler sind beinahe alles Abgänger der KHS Rainbach:

Robert Traxler, Andrea Pammer (Marianum Freistadt), Wolfgang Rainer (besuchte in der 4. Klasse die HS Rainbach, lebt jetzt in Grünbach), Lydia Beutl, Johanna Hörbst, Barbara Etzlstorfer, Marlene Riepl, Petra Stöglehner, Julia Wagner, Rainer Beutl, Thomas Elmecker, Martin Chalupar, Jürgen Pröll.

 

Kurzinhalt:

„Die Welle“ basiert auf einer wahren Begebenheit, die sich im April 1967 an der Cubberly High School in Kalifornien abspielte. Der Geschichtslehrer Ron Jones stellte mit einer Schulklasse ein Experiment an, um das Argument der Schüler, Nationalsozialismus wäre mit ihnen nicht möglich, zu widerlegen.